Benjamin Daniel Thomas | für ein starkes Rüttenscheid und Essen
 

   
zur Person
Drucken
Benjamin Daniel Thomas
Postfach 103729, D - 45037 Essen

Telefon +49 . 201 . 79 88 579
Fax +49 . 201 . 79 88 275
Mobil +49 . 160 . 94 80 94 56
eMail benjamin.thomas@cdu-essen.de

Geb. – Datum: 07.Mai 1987
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Familienstand: ledig

Schulischer /beruflicher Werdegang ( Kurzüberblick ):
  • 1993 – 1998 Cranachgrundschule
  • 1998 – 2004 Bischöfliche Hauptschule am Stoppenberg private Schule des Bistums Essen mit dem Abschluss der Mittleren Reife mit Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe
  • 2004 – 2006 Gymnasium für Wirtschaft und Verwaltung Erich-Brost mit dem Abschluss der Fachhochschulreife
  • 2002 Hevion IVO College school voor VMBO in s´Herthogenbosch (Niederlande)
  • 2006 – 2007 Jahrespraktikum zur Erlangung des Studiumzuganges bei der Ausländerbehörde der Stadt Essen, Stadtwerken Essen, Sparkasse Essen, Gesellschaft für Soziale Dienstleistungen mbH (GSE)
  • Seit 2007 Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Hochschule Bochum
  • Seit 2011 Mitarbeiter des Senatsbeauftragten für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung an der Hochschule Bochum
  • Seit 2013 Stellvertretender Schwerbehindertenbeauftragter der Hochschule Bochum

Politische Tätigkeit.
  • Seit 2004 Beisitzer im Ortsvorstand der CDU Essen-Rüttenscheid
  • 2006 – 2008 Kreisvorsitzender der Schüler Union Essen
  • 2006 – 2008 Bezirksgeschäftsführer der Schüler Union Ruhrgebiet
  • 2007 – 2008 stellvertretender Landesvorsitzender der Schüler Union NRW
  • Seit 2006 Referent und Tagungsleiter der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. mit dem Schwerpunkt Tagungen zu dem Thema Menschen mit Behinderungen
  • 2007 – 2010 Beisitzer im Stadtbezirksvorstand der Jungen Union Essen-Mitte                              
  • Seit 2008 Mitglied im Arbeitskreis Europa der CDU Essen
  • 2008 – 2010 Beisitzer im Kreisvorstand der CDA Essen                                                                        
  • 2009 - 2010 Mitglied im Bundesvorstand der Christdemokraten für das Leben (CDL)
  • 2009 - 2014 Berater der CDU Fraktion im Rat der Stadt Essen im Ausschuss für Soziales, Arbeit und Gesundheit
  • 2010 - 2014 Stellvertretender Stadtbezirksvorsitzender der Jungen Union Essen-Mitte
  • 2010 - 2014 Stellvertretender Schriftführer der CDA Essen
  • Seit 2010 Kreisvorsitzender der JungenCDA Essen
  • 2010 – 2011 kommisarischer Ortsvorsitzender der Jungen Union Essen-Bergerhausen/Rüttenscheid
  • Seit 2010 Besitzer im Landesvorstand der JungenCDA NRW
  • Seit 2010 Mitglied im Fachbereichsrat des Fachbereiches Wirtschaft der Hochschule Bochum
  • 2011 - 2014 Ortsvorsitzender der Jungen Union Essen-Bergerhausen/Rüttenscheid
  • Seit 2011 Mitglied im Kreisvorstand der Jungen Union Essen
  • 2011 - 2012 Mitglied im Studierendenparlament der Hochschule Bochum
  • Seit 2012 Mitglied des Arbeitskeises Mobilität mit Behinderung der EssenerVerkehrs AG(EVAG)
  • Seit 2012 Mitglied im Netzwerk Menschen mit Behinderung (MmB) der CDU NRW
  • Seit 2012 Stellvertretender Bezirksvorsitzender JungeCDA Ruhrgebiet
  • 2013 - 2014 stellv. Gruppenvorsitzender RCDS HS Bochum
  • seit 2013 Mitglied im Studierendenparlament der Hochschule Bochum
  • Seit 2013 Mitglied im Leitungsgremium des Netzwerk Menschen mit Behinderung der CDU Nordrhein-Westfalen
  • Seit 2013 Beisitzer im Bundesvorstand der Lesben und Schwulen in der Union (LSU)
  • Seit 2014 Stadtbezirksvorsitzender der Jungen Union Essen-Mitte
  • Seit 2014 Stellvertretender Ortsvorsitzender Jungen Union Essen-Bergerhausen/Rüttenscheid
  • Seit 2014 Beisitzer im Kreisvorstand der CDA Essen
  • Seit 2014 Sachkundiger Bürger der CDU-Fraktion im Rat der Stadt Essen im Ausschuss für Sport- und Bäderbetriebe Essen

Politische Schwerpunkte:
  • Sport-, Gesundheits-, Behinderten-, Bildungs-, Verkehrs-, Arbeitnehmer-, Kinder- und Jugend, LSBTI-Politik

Sprecher der Jungen Union Essen für:
  • Soziales, Arbeit und Gesundheit
  • Kultur und Integration

Mitgliedschaften.
  • seit 2003 Christlich Demokratischen Union (CDU) und Jungen Union
  • seit 2005 Christdemokraten für das Leben (CDL)
  • seit 2006 Christlich Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) und JungeCDA (JCDA)
  • seit 2006 SV Werder Bremen
  • seit 2006 Gesundheitspolitischer Arbeitskreis NRW (GPA NRW)
  • seit 2007 Deutschen José Carreras Leukämie-Stiftung e.V.
  • seit 2008 Kolping Essen-Frillendorf
  • seit 2009 Förderkreis Schüler- und Lehrlingsbildung e.V. (FSL)
  • seit 2010 Associazione Culturale Italo - Tedesca
  • seit 2010 Industiegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie (IGBCE)
  • seit 2010 Bürger- und Verkehrsverein Rüttenscheid
  • seit 2011 Europa Union Deutschland und Junge Europäische Föderalisten (JEF)
  • seit 2011 Interessensgemeinschaft Rüttenscheider (IGR)
  • seit 2012 Borussia Dortmund
  • seit 2012 Lesben und Schwule in der Union (LSU)
  • seit 2013 Vereinte Dienstleistungegewerkschaft (ver.di)

Warum ich Politik mache?

Nun ich möchte gerne etwas verändern und nicht nur einfach mich beschweren, sondern mich für die Bürgerinnen und Bürger einsetzten. Denn nur wer sich selber einsetzt kann auch etwas verändern und wer nichts tut kann auch nichts ändern.
   

CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands





0.10 sec. | 3628 Views